Ernährung verstehen: Typen und Beispiele

Einen gesunden Körper zu haben, ist definitiv der Traum eines jeden. Dieser Traum kann durch einen gesunden Lebensstil verwirklicht werden. Einer der am einfachsten umzusetzenden gesunden Lebensstile ist der Verzehr nahrhafter und nährstoffreicher Lebensmittel.

Nahrhaftes Essen ist eigentlich sehr leicht zu finden, weil es um Sie herum ist. Es gibt jedoch immer noch einige Leute, einschließlich Sie, die faul sind, dieses Essen zu konsumieren und Junk oder Fast Food bevorzugen. Damit Sie sich der Bedeutung des Verzehrs nahrhafter Lebensmittel bewusster werden, müssen das Verständnis, die Arten und Beispiele von Nährstoffen bekannt sein.

Ernährung verstehen

Ernährung ist eine Substanz in gesunden Lebensmitteln, die das Wachstum und die Entwicklung der Körperorgane optimal unterstützt. Die Ernährung selbst wird häufig von vielen Menschen mit dem Begriff Ernährung bezeichnet. Der Weg zur Nährstoffgewinnung führt über den Abbau von Lebensmittelextrakten durch das Verdauungssystem. Die Ernährung kann in zwei Gruppen eingeteilt werden, nämlich Mikronährstoffe und Makronährstoffe.

Arten der Ernährung

  1. Mikronährstoffe

Mikronährstoffe sind, wie der Name schon sagt, Nährstoffe, die der Körper in geringen Mengen benötigt und die lediglich den Stoffwechsel des Körpers unterstützen. Es gibt drei Verbindungen, die als Nährstoffe eingestuft werden können, nämlich Vitamine, Mineralien und Wasser.

 

  1. Makronährstoffe

Mittlerweile sind Makronährstoffe das Gegenteil von Mikronährstoffen. Diese Nahrung wird normalerweise vom Körper in großen Mengen benötigt, da es sich um eine Energiequelle handelt. Makronährstoffe können in drei Verbindungen eingeteilt werden, nämlich Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette.

Verschiedene Arten der Ernährung

  1. Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind Ihre wichtigste Energiequelle für die täglichen Aktivitäten. Ihr Körper wird Kohlenhydrate verwenden, um Glukose zu produzieren, die sofort verwendet oder als Energiereserve gespeichert werden kann. Die Menge an Glukose, die im Übermaß produziert wird, wird von Ihrem Körper als Fett gespeichert.

Es gibt zwei Arten von Kohlenhydraten, die für den Körper von Vorteil sind, nämlich einfache und komplexe. Einfache Kohlenhydrate sind in Zucker enthalten, während komplexe Kohlenhydrate in Stärke und Ballaststoffen enthalten sind. Darüber hinaus können Sie Reis, Mais, Weizen, Maniok, Süßkartoffeln, Kartoffeln und Sago als Quelle für Kohlenhydrate verzehren.

 

  1. Protein

Protein ist sehr nützlich für Ihren Körper, um andere Muskeln und Nervengewebe aufzubauen und zu erhalten. Diese Verbindung produziert auch Hormone, die für den Körper nützlich sind. Wie Kohlenhydrate wird der überschüssige Eiweißkonsum in Form von Fett im Körper gespeichert.

Je nach Quelle kann Eiweiß in pflanzliche und tierische unterteilt werden. Zu den Arten pflanzlichen Proteins, die verzehrt werden können, gehören Nüsse, Getreide und Gemüse. Währenddessen können Sie tierisches Eiweiß aus tierischem Fleisch verzehren. Der Verzehr von Eiweiß in Form von Fleisch sollte jedoch auch ausreichend erfolgen, um das Risiko der Entwicklung von Cholesterin zu minimieren.

 

  1. Fett

Eine andere Art der Ernährung, die Ihr Körper benötigt, ist Fett, gesättigt und ungesättigt. Ungesättigte Fette sind die sicherste Art von Fett, die Sie zu sich nehmen können. Grundsätzlich können ungesättigte Fette auch zu gesättigten Fetten werden, wenn der Raffinationsprozess abgeschlossen ist.

Ungesättigte fetthaltige Lebensmittel, die verzehrt werden können, sind Kokosnuss, Candlenut, Oliven, Erdnüsse und Avocados. Gesättigte Fette, die verzehrt werden können, sind Fleisch, Eier, Milch, Fisch, Butter und Fischöl. Ein übermäßiger Verzehr von gesättigten Fetten wird jedoch nicht empfohlen, da dies den Cholesterinspiegel erhöhen kann.

  1. Vitamine

Ihr Körper benötigt auch diese Arten von Nährstoffen, um den Stoffwechsel Ihres Körpers zu unterstützen, die Energie zu steigern und das Denken zu erleichtern. Jedes Vitamin, das Sie konsumieren, hat sicherlich unterschiedliche Vorteile für den Körper. Es gibt sogar einige Vitamine, die wirksam sind, um das Risiko bestimmter Krankheiten zu minimieren.

Ein Beispiel ist die Verwendung der Vitamine A, C und E zur Vorbeugung von Erkrankungen der Herzkranzgefäße, bei denen alle drei die Arterienwand weiter stärken. Darüber hinaus ist es Vitamin B1, das zur Glättung des Verdauungs- und Nervensystems Ihres Körpers beiträgt. Vitamin B2 hilft, das Zellwachstum zu normalisieren. Vitamin B3 wirkt als Detox für Ihren Körper. Dann hilft Vitamin D, Kalzium aufzunehmen, und Vitamin K kann Blut einfrieren.

  1. Andere Mineralien und Spurenelemente

Der Körper benötigt auch eine Versorgung mit Nährstoffen, die aus Mineralien und anderen Spurenelementen gewonnen werden. Beide sind nützlich, um die Organe des Körpers zu trainieren. Mineralisches Chlor kann zum Beispiel dazu beitragen, die Verdauungssäfte Ihres Körpers zu produzieren. Dann kann Phosphor Ihre Knochen stärker machen.

Sie finden beide Mineralien in der Nahrung, aber aufgrund der Spurenelemente benötigt der Körper nur eine geringe Menge. Der letzte Nährstoff, der auch von Ihrem Körper benötigt wird, ist Salz. Beim Verzehr dieses einen Nährstoffs sollten jedoch 2400 Milligramm pro Tag nicht überschritten werden, da dies den Blutdruck erhöhen kann.

 

  1. Wasser

Das Vorhandensein von Wasser als einem der Nährstoffe im Körper ist offensichtlich so wichtig. Wasser dient als Ersatz für verlorene Körperflüssigkeiten nach der täglichen Routine. Außerdem kann Wasser auch die Anzahl der Kalorien kontrollieren, die Nierenfunktion fördern, die Energie erhöhen, um Giftstoffe loszuwerden.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *